Walther-Schücking-Institut für Internationales Recht

 

Bilder aus dem WSI

Das Walther-Schücking-Institut für Internationales Recht an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel wurde 1914 als "Institut für Internationales Recht" gegründet und 1995 zur Erinnerung an seinen berühmten früheren Direktor und Richter am Ständigen Internationalen Gerichtshof, der sich dem Gedanken der internationalen Friedensordnung und Völkerverständigung verbunden fühlte, in "Walther-Schücking-Institut für Internationales Recht" umbenannt. Das Hauptgewicht der Forschung am Institut liegt heute auf den Gebieten des Völkerrechts (insbesondere Grundlagenforschung, Menschenrechtsschutz, Kultur-, Sicherheits-, Umwelt- und Seerecht), des Europarechts und der Verfassungsvergleichung.

Das Walther-Schücking-Institut ist die älteste deutsche Universitätseinrichtung, die sich speziell dem internationalen Recht widmet. Es beherbergt Deutschlands größte und älteste universitäre Fachbibliothek für internationales Recht sowie die UN Depository Library.

 

Da die COVID-19-Pandemie weiterhin besondere Hygiene- und Präventivmaßnahmen erfordert, bleibt das Walther-Schücking-Institut einschließlich der Institutsbibliothek bis auf  Weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen. Über besondere Regelungen, die die Anfertigung von Abschlussarbeiten betreffen, werden Sie über das Dekanat der Rechtswissenschaftlichen Fakultät, den Erasmus- und LL.M.-Beauftragten und den Koordinator des IPIR-Studiengangs informiert. Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte per Email an die zuständigen Personen. Leider müssen alle weiteren Präsenzveranstaltungen des Instituts – Ringvorlesung, Völkerrechtliche Tagesthemen und Gastvorträge – entfallen. Noch hoffen wir aber sehr, dass wir die jährliche Walther-Schücking-Lecture, die dieses Jahr am 5. November 2020 stattfinden soll, „live und in Farbe“ im Hörsaal werden abhalten können. Bitte abonnieren Sie unseren Newsletter, um sich über Veranstaltungen und aktuelle Entwicklungen zu informieren. Es grüßt sehr herzlich im Namen des gesamten Teams des Instituts, Prof. Dr. Kerstin von der Decken, Geschäftsführende Direktorin
NEU: Informationen zum Zugang zu unserer Fachbibliothek finden Sie hier.

 

Siegel WSI